Brandschutztechnische Sanierungen
ST Gebäudetechnik GmbH
Brandschutztechnische Sanierungen - Was können wir leisten?

Anlagenbau » Hauptbahnhof in Cottbus

Brandschutztechnische Sanierung

Brandschutztechnische Sanierungen

Der Bahnhof Cottbus ging am 13. September 1866 mit der Eröffnung der Bahnstrecke aus Berlin in Betrieb. Im Februar 1945 wurden das Empfangsgebäude und weitere Teile des Bahnhofes bei einem Luftangriff zerstört. Ende der 1960er Jahre gab es deswegen erneute Planungen für den Bau eines Empfangsgebäudes auf der Südseite. 1970 begannen die ersten Bauvorbereitungen und 1974 die Arbeiten für den neuen Bahnsteigtunnel. Nach vierjähriger Bauzeit ging am 5. Oktober 1978 schließlich das neue Empfangsgebäude im Betrieb. Nunmehr wird nach den anerkannten Regeln der Technik sukzessive geprüft, ob brandschutztechnische Komponenten erneuert werden müssen.

Leistungen ST Gebäudetechnik GmbH:

Auftragswert: 1.200.000 €

Gewerke, die geprüft, erweitert bzw. saniert werden:
Lüftungs- und Klimaanlagen, Entrauchungsanlagen, RWA-Anlagen, Sprinkleranlagen, raumabschließende Bauteile wie Wände und Türen, Notstromversorgung, Brandmeldeanlagen, Hausalarmanlagen, Sanierung von Wanddurchführungen nach MLAR.

« Wohn- und Geschäftshaus …« Vorherige | Nächste »Schwimmbad Berlin-Schöne… »

Weitere Referenzen in dieser Rubrik

Brandschutztechnische Sanierungen

Die Aufgabenstellungen bei der Bewertung von Gebäuden lauten ganz allgemein:…

Blauer Hecht

Die Sanierung historischer Innenstädte ist von besonderer Bedeutung. Wertvolle historische…

Landeslabor Berlin

Das Landeslabor Berlin-Brandenburg führt eine Vielzahl von Probenahmen in Trink- und Badebeckenwasser,…

Schwimmbad Schöneberg

Die Sport- und Lehrschwimmhalle Schöneberg ist ein Schul- und Vereinsbad…

Seitenanfang