ST - das steht für die Gründer des Unternehmens
Andreas STubbe und Peter STahl

Wir leben Gebäudetechnik.

Die ST Gebäudetechnik GmbH ist ein mittelständisches, inhabergeführtes Unternehmen mit Sitz in Potsdam. Unser Tagesgeschäft umfasst die Planung, Ausführung und Projektleitung anspruchsvoller Kälte- und Klimatechnik sowie Lüftungs- und Heizungstechnik. Seit mehr als 25 Jahren sind wir in der Region Berlin-Brandenburg der Ansprechpartner für Projekte aus den Bereichen Industrie, Wissenschaft, Gewerbe, Gesundheitswesen, der IT-Branche und in öffentlichen Einrichtungen.

Ihr Garant für Qualität

Um den aktuellen Stand bezüglich der neuesten Entwicklungen in den Bereichen Sanitär, Heizung, Klima, Kälte und Lüftung zu garantieren, werden unsere rund 150 Mitarbeiter ständig weitergebildet und qualifiziert. So garantieren wir Ihnen jederzeit die beste Beratung und Umsetzung Ihrer Projekte.
Alle Ingenieure, Regelungstechniker und Servicemonteure sind mit modernster Technik wie Tablets, Convertibles und Präzisionsmessgeräten ausgestattet.

Management

Prokurist
Abteilungsleiter Anlagenbau
Dipl.-Ing. (FH) Heiko Kühn
Geschäftsführer
Dipl.-Ing. M.Eng. Andreas Neyen
Prokurist
Abteilungsleiter Service
Dipl.-Ing. (FH) Sven Höfler
Technischer Leiter
Dipl.-Ing. (FH) Christian Schönefuß
Abteilungsleiter Kälte
Ronny Gollas
Abteilungsleiter Wärmepumpe
B. Eng. Florian Bienek

Historie

  • November 1989 - 1993

    1989

    Andreas Stubbe, Betriebsdirektor der TGA Potsdam, besucht Peter Stahl, Niederlassungsleiter ROM in Westberlin. Das Ziel: der sozialistisch strukturierte Betrieb TGA muss so schnell wie möglich marktwirtschaftlichen Strukturen angepasst werden.

    1990

    Die Neustrukturierung der TGA Potsdam gestaltet sich schwerer als gedacht. Stahl'sche Gedanken erwägen Andreas Stubbe als Leiter der neu zu gründenden Niederlassung ROM Potsdam einzusetzen. Ein Betriebsgelände für die ROM-Niederlassung Potsdam wird gesucht. Büro, Computer, Telefone werden organisiert, die Mitarbeiter / -innen Lehrmann, Jacobi, Herwig, Mitlöhner, Joost, Baatz, Stralau, Bätge und Koslowska stehen zur Verfügung. Offizielle Gründung der Niederlassung ROM Potsdam am Tag der Währungsunion.
  • 1991-1993
    Starke Entwicklung auf 35 Mitarbeiter und ca. 8. Mio. DM Umsatz, sechs Ingenieure, zwei CAD-Zeichnerinnen, fünf Servicemitarbeiter, vier kaufmännische Mitarbeiter und 18 Monteure gehören zum ROM-Team.

    Ostern

    In den Köpfen von Stahl und Stubbe wird ST Gebäudetechnik geschmiedet.
  • Juli 1993
    Im Rohbau befindliche Büroräume am Möbelhof in Potsdam werden in Augenschein genommen und für ST für November angemietet
  • 17. August 1993
    Notarielle Gründung der ST Gebäudetechnik GmbH. Die ersten Gesellschaftler sind: Peter Stahl / Andreas Stubbe / Uwe Koslowska / Rainer Lehrmann / Uwe Bätge
  • November 1993
    ST startet im neuen Büro am Möbelhof mit Stahl, Stubbe und Frau Filbert.
  • Dezember 1993
    Die Büroräume werden komplett ausgestattet, der reguläre Geschäftsbeginn wird organisiert, ca. 1. Mio, DM werden für Transporter, PKW, Werkzeuge, EDV, Mobiliar, Lagervorhaltung sowie Lohn- und Gehaltszahlungen investiert. Die nagel
  • 1. Januar 1994
    22 Mitarbeiter starten die neue Ära "ST Gebäudetechnik GmbH"
  • Juli 1994
    Schon im ersten Jahr erhält ST den ersten Millionen-Auftrag der Gewoba e.G. "Paul Neumann": Wärmeanlagen für mehrere Wohnhäuser in Potsdam-Babelsberg.
  • 1994-1996
    Prägende Bauvorhaben: Schlösser und Gärten Potsdam-Sannssouci, Biopharm Berlin, divere Heizzentralen und Funkübertragungsstationen, Autohaus "Brandenburgische Automobile", Fernsehturm am Alexanderplatz.
  • August 1994
    Fahrzeugflotte vor dem Bürogebäude Möbelhof
  • Mai 1995
    ST steigt auf. Der Auftrag für die "höchste" Baustelle Berlins am Fernsehturm Alexanderplatz.
  • 1995
    Planung des ST-Geschäftshauses am Horstweg, ein Grundstück ist gefunden.
  • 10. Januar 1996
    Abriss der Flüssiggasstation am Horstweg
  • Februar 1996
    Grundsteinlegung für das neue ST-Domizil
  • 10. Mai 1996
    Richtfest
  • August 1996
    Einzug in das neue Gebäude nach sechsmonatiger Bauzeit, errichtet mit modernster Gebäudetechnik und Kühldecken-Quellluftkombination.
  • 6. Juli 1997
    Entschärfung einer 250-Kilo-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg
  • Oktober 1997
    ST erhält die ISO-Zertifizierung nach DIN 9001 durch den TÜV Berlin-Brandenburg
  • Oktober 1998
    Gründung der Niederlassung Brandenburg mit vier Mitarbeitern der ehemaligen TGA Brandenburg
  • April 1999
    Christian Schönefuß wird bester Lehrling seines Jahrgangs im verbandseigenen VGT-Ausbildungszentrum
  • November 1999
    Erster Internetauftritt mit eigener Homepage. Hier abgebildet die Struktur der Homepage.
  • Januar 2000
    Start mit 37 Mitarbeitern ins neue Jahrtausend
  • März 2000
    Erfahrung zahlt sich aus - der erste 3-Millionen-Auftrag! Auftraggeber ist das "Deutsche Institut für Ernährungsforschung" in Bergholz-Rehbrücke
  • September 2000
    ST erweitert das Geschäftsfeld und wird in der Handwerksrolle Kälteanlagenbau eingetragen.
  • Bis Dezember 2001
    Beispielhafte Bauvorhaben: Geoforschungszentrum Potsdam / Universität Golm / Rotorblatt Magdeburg / Deutsches Institut für Ernährungsforschung
  • 31. Dezember 2001
    Gründervater Peter Stahl scheidet aus. Das Unternehmen ST erneuert die Betriebsstrukturen und bildet Projektteams, um noch effizienter und kundenorientierter planen, bauen und warten zu können. Die kaufmännischen und technischen Betriebsabläufe werden noch stärker miteinander verzahnt.
  • 2004
    Eröffnung der damals größten Spaßbad- und Freizeiteinrichtung in der Region Berlin-Brandenburg, der T.U.R.M. Erlebniscity in Oranienburg, in der ST die Lüftungs-, Klima-, Kälte- und Reglungstechnik installierte.
  • 2005
    Eintritt von Dipl.-Ing. Andreas Neyen als Leiter Vertrieb / Projektmanagement in die Firma.
  • Sommer 2006
    Auch bei ST findet das Sommermärchen statt, Public Viewing auf dem Hof mit bunt gemischten Publikum.
  • 2006
    Das technische Büro im Anlagenbau wird mit drei Ingenieuren und einem Techniker verstärkt. Die Führungskräfte orientieren sich neu. Als Technischer Leiter übernimmt Andreas Neyen die Führung des Bereiches. Erste Amtshandlung: Henry Päch wird als Montage- und Oberbauleiter berufen.
  • 2007
    Dipl.-Ing. Andreas Neyen erwirbt als Prokurist und Technischer Leiter Anteile am Unternehmen. Der Bereich Anlagenbau wird auf insgesamt acht Projektleiter speziell für Kälte-, Lüftungs- und Heizungstechnik aufgestockt.
  • 30 August 2007
    ST kauft die erste 1000-Euro-Schlossaktie für den Wiederaufbau des Potsdamer Stadtschlosses und zeigt sich damit als aktiver Potsdamer Lokalpatriot. Gleichzeitig wird der im Jahre 2000 begonnene Ausbau des Unternehmensbereiches Service forciert und neue Räumlichkeiten in der 2. Etage des Firmengebäudes werden eingerichtet.
  • 28. Oktober 2007
    Die ersten Absolventen der Europäischen Studienakademie Kälte-Klima-Lüftung ESaK in Maintal werden feierlich verabschiedet. Unser Mitarbeiter Markus Herzog ist dabei.
  • 2008
    Am 17. August feiert ST sein 15-jähriges Bestehen und gibt eine Referenzbroschüre heraus. Das Geschäftsfeld energieeffizientes Bauen / energetische Sanierung im Bestand ergänzt das Leistungsspektrum von ST Gebäudetechnik.
  • 2009
    ST Gebäudetechnik übernimmt die Ausstattung der ersten mehrgeschossigen Passivhäuser in Holzbauweise in Berlin-Prenzlauer Berg.
  • September 2009
    Work-Life-Balance wird bei ST schon immer groß geschrieben. Beim Hallenfußballtunier in einer Freizeitanlage im Norden Berlins werden Teams geschmiedet.
  • 2010
    Im reinen Dienstleistungsbereich in den Segmenten Wartung, Stördienstleistungen, Reparaturen und Energieoptimierung von gebäudetechnischen Anlagen wird ein Umsatz von 3. Mio. Euro angepeilt.
  • 2011
    Doppelspitze in der Geschäftsführung. Dipl.-Ing. M.Eng. Andreas Neyen wird neben Dipl.-Ing. Andreas Stubbe als weiterer Geschäftsführer bestellt. Um den gestiegenen Bedarf an Qualifizierungen sowie dem erhöhten Arbeitsaufwand der kaufmännischen Abteilung gerecht zu werden, bekommt die Buchhaltung eigene Räume im 3. OG, daneben wird ein neuer großer Seminarraum mit ca. 100 Plätzen ausgebaut. Der Geschäftsbereich Wartung, Stördienst, Reparaturen erhält im Erdgeschoss eigene Räumlichkeiten, um die Prozesse und Logistik der Kundendienstmonteure zu optimieren.
  • 2012
    Gesundheitsvorsorge wird bei ST GROSS geschrieben. Im 3. OG wird ein eigenes Fitnessstudio mit Saunabereich eröffnet. Ausgleichsport zum Alltag im Büro oder auf der Baustelle hält unsere Mitarbeiter fit. Work-Life-Balance wird aktiv unterstützt.
  • November 2012
    Aus den Händen von Ministerpräsident Matthias Platzeck erhält unser Mitarbeiter Mathias Schneider, eine Ehrenurkunde für "die besonders gut bestandene Meisterprüfung".
  • August 2013
    Die Sektion Fußball der Betriebssportgemeinschaft ST tritt erstmals in einem regionalen Wettkampf an und holt den 2. Platz.
  • September 2013
    ST Gebäudetechnik wird 20 Jahre alt. Auf dem Sommerfest tritt erstmals unsere ST Rockband mit einem tollen Programm auf.
  • 2014
    In Jahre 2014 beginnt die 3. CAD-Zeichnerin ihre Laufbahn bei ST. Deswegen wird die zweite Hälfte der zweiten Etage nunmehr selbst benötigt und zum eigenen CAD Bereich mit Plottraum umgebaut. Der bisherige Mieter muss leider weichen!
  • Dezember 2014
    Verleihung der Ehrenwürde "Gesellschafter honoris causa" an die Gründer des Unternehmens anlässlich der feierlichen Verabschiedung des Gründers und Geschäftsführers Andreas Stubbe.
  • August 2015
    Die erste "Azubi-Kennlernfahrt" in der Geschichte der Firma findet statt. Um sich besser untereinander kennenzulernen und die neuen Azubis besser zu integrieren, fahren alle Azubis zwei Tage lang zu ausgewählten Firmen zu Besichtigungen; abgerundet wird das Programm mit sportlichen Wettkämpfen auf der Kart- und Bowlingbahn.
  • Januar 2016
    Der Geschäftsbereich Wärmepumpen wird ins Leben gerufen. Unsere Spezialisten betreuen den Markt hinsichtlich nicht funktionierender Anlagen vornehmlich als Servicedienstleitung. Ein Mercedes Vito wird als Wärmepumpendoktor im Straßenbild wahrgenommen.
  • 1. März 2016
    ST ist Sponsor bei einer Charity-Veranstaltung für behinderte Menschen, veranstaltet vom Round Table 44 Berlin. Unsere Mannschaft hat viel Spaß bei einer etwas abgwandelten Sportart, dem Bügeleisencurling, kann aber leider keinen der ersten drei Plätze gewinnen.
  • 25. Mai 2016
    Der Ministerpräsident des Landes Brandenburg besucht im Rahmen seiner Ausbildungstour unsere Firma. Im Seminarraum findet die Abschlusspressekonferenz mit dem Präsidenten der Handwerkskammer und der Präsidentin der IHK Potsdam statt.
  • August 2016
    ST gibt zwei syrischen Flüchtlingen die Möglichkeit, sich in die Branche technische Gebäudeausrüstung einzuarbeiten und nach einem berufsorientierenden Praktikum über eine Einstiegsqualifikation einen festen Arbeitsvertrag zu erhalten. Das Fernsehen dreht darüber einen Film.
  • September 2016
    Das erste ST-Beachvolleyball-Tunier findet statt. Acht Mannschaften haben viel Spaß bei strahlenden Sonnenschein. Das Sommerfest 2016 bietet am Vormittag ein Fahrertraining für alle Kraftfahrer auf dem ADAC-Pacours in Linthe, bei der anschließenden Feier tritt unsere ST Band vorerst zum letzten Mal auf.
  • Dezember 2016
    Die Personalstärke hat sich um 12 % erhöht. Aufgrund anstehender Abgänge durch Renteneintritt sind zur Einarbeitung vier Stellen redundant besetzt. Viele Monteure haben den Weg zu uns gefunden. Das Umsatzvolumen überschreitet erstmals die 20-Millionen-Grenze.
  • Januar 2017
    Gründung einer eigenständigen Abteilung Back Office, wegen der gestiegenden Mitarbeiterzahl ist eine klare Strukturierung und Aufgabenverteilung für IT & Kommunikation, Fuhrpark, Montagetools und Lagerhaltung notwendig geworden. Bereichsleiter wird der langjährige Oberbauleiter und Sicherheitsbeauftragte Henry Päch.
  • Februar 2017
    Moderne Kommunikation spart Zeit. Im 2. OG wird der Videokonferenzraum in Betrieb genommen mit 75"-Monitor, Sennheiser- und Sonotechnik.
  • 29. Juni 2017
    Im 82. Lebensjahr verstirbt unser Gründervater Peter Stahl.
  • Juli 2017
    ST baut um. Im Bereich Anlagenbau / Projektgeschäft werden vier neue Arbeitsplätze eingerichtet. Dafür wird das alte "Chefbüro" aufgegeben. Die perspektivische Ausrichtung im Ingenieurbereich hat oberste Priorität.
  • 1. September 2017
    Mit Beginn des neuen Ausbildungsjahres entsenden wir erstmals drei Studentinnen bzw. Studenten gleichzeitig zu den dualen Studiengängen nach Glauchau und Erfurt.
  • 20. November 2017
    Die Landesregierung feiert "2 Jahre Bündnis für Brandenburg" in der Staatskanzlei. ST gehört aufgrund seines Engagements für Flüchtlinge zu den Gästen. Said, einer unser Syrer, wird von der Fernsehjournalistin Dunja Hayali interviewt.
  • Dezember 2017
    Zum zweiten Mal in der Geschichte der Firma steigt ihre Leistungsfähigkeit auf über 21 Mio. Euro.
  • Januar 2018
    Der Geschäftsbereich Planung / Ingenieurtechnische Dienstleistungen wird durch zwei weiter Mitarbeiter ausgebaut.
  • Februar 2018
    Das erste ST-Elektroauto wird angeschafft - im Sommer sind 300 Kilometer Reichweite realisierbar.
  • 20. Februar 2018
    Die ST Gebäudetechnik GmbH befindet sich zum ersten Mal auf der bautec Berlin. Am Stand der Gebäudetechnik des Gesamtverbandes Gebäudetechnik (VGT) wurde aktiv auf die moderne Gebäudetechnik eingegangen.
  • April 2018
    Der Fuhrpark von ST übersteigt erstmals die 100-Fahrzeug-Marke. Fuhrparkmanager Christian Grundmann hat alles "im Griff".
  • Mai 2018
    Die CAD-Abteilung wird auf sechs Arbeitsplätze erweitert, ab September bilden wir erstmals auch zwei Technische Systemplaner aus.
  • Juli 2018
    ST hat im ersten Halbjahr 2018 drei Großaufträge im Wert von insgesamt 12 Mio. Euro akquiriert. Damit haben wir eine Grundauslastung für unsere nunmehr 150 Mitarbeiter bis Anfang 2020 gesichert.
  • Juli 2018
    ST hat im ersten Halbjahr 2018 drei Großaufträge im Wert von insgesamt 12 Mio. Euro akquiriert. Damit haben wir eine Grundauslastung für unsere nunmehr 150 Mitarbeiter bis Anfang 2020 gesichert.
  • 17. August 2018
    Am 17. August feiert ST sein 25-jähriges Bestehen im Orangerieschloss Potsdam. 25 Jahre, dass schaffen nicht alle. Wir haben das geschafft, weil wir bodenständig geblieben sind, weil wir die Schwerpunkte auf das Wichtigste legen, unsere Kunden.
  • Februar 2020
    Schon zum zweiten Mal ist die ST Gebäudetechnik GmbH auf der bautec Berlin. Wir haben aktiv am Gemeinschaftsstand des Gesamtverband Gebäudetechnik mitgewirkt.
  • 10. September 2020
    ST macht Datenschutz - In 2020 haben alle ST-MItarbeiter das Datenschutzseminar bei der EU-CON-Akademie besucht und den Datenschutz-Test bestanden.
  • 06. Oktober 2020
    Vera Int-Veen bei ST zur JobChallenge - Vera Int-Veen war bei uns zu Gast im Rahmen einer JobChallenge. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Seht hier: https://youtu.be/u6pBrqDMZHg?t=525

Soziale Verantwortung

Corporate Social Responsibility (CSR) bedeutet unternehmerische Sozialverantwortung. Aber was genau ist damit gemeint?

Unternehmer wollen sich engagieren und auf freiwilliger Basis soziale Aufgaben und Umweltbelange in ihre Unternehmenstätigkeit integrieren,
d.h. mit freiwilligen Leistungen und Aktivitäten über die gesetzlichen Vorgaben hinausgehend zu einer nachhaltigen Entwicklung beitragen und die Region stärken.
Wir sind uns der Verantwortung bewusst, die Unternehmen in der Gesellschaft haben, und übernehmen diese gegenüber den Mitarbeitern, der Umwelt und dem Gemeinwesen.

Jugendförderung
Regionale Verantwortung
Gesundheitsschutz
Nachhaltigkeit
Sponsoring

Jugendförderung

Unsere Branche hat Zukunft, da Klimaschutz und Nachhaltigkeit immer stärkeren Einfluss auf technische Entwicklungen haben. Deshalb fördern Regierungsinitiativen die effektiven Energieeinsparungen und sichern der Gebäudetechnik das zukünftige Wachstum.

Um traditionelle Ansätze mit frischen, mutigen Ideen zu verbinden, setzen wir auf ein intergenerationelles Team und fördern Nachwuchskräfte. Neben der Berufsorientierung durch Praktika und Ferienjobs bieten wir Ausbildungsplätze an.
Auch die Ausbildung im Rahmen eines dualen Studiums ist möglich.

ST bildet überdurchschnittlich viele junge Menschen aus. 10 Prozent unserer Mitarbeiter sind Auszubildende. Das heißt, wir verdoppeln freiwillig die
Ausbildungs-Verpflichtung der deutschen Wirtschaft. Unsere Auszubildenden erhalten zusätzlich zu den Standard Lehrgängen noch weitere Kurse zur Festigung der handwerklichen Grundfertigkeiten in eigens dafür vorgesehenen Ausbildungszentren.

ST Gebäudetechnik ist in Fördervereinen verschiedener Hochschulen aktiv und unterstützt die Anschaffung von Fachliteratur und hochwertiger Laborausrüstungen sowie die Planung und Ausführung praxisrelevanter Exkursionen, um bestmögliche Voraussetzungen für die Ausbildung zu schaffen.

Regionale Verantwortung

Wir stärken regionale Kompetenzen und Fachkräfte. ST Gebäudetechnik verzichtet bewusst auf die Übertragung von Dienstleistungen an Fremdfirmen und setzt auf die faire Bezahlung sowie Weiterbildung der eigenen Mitarbeiter.
Unser Ziel ist die langfristige, vertrauensvolle Bindung der Fachkräfte an das Unternehmen. Um diese zu gewährleisten, erhalten neue Kollegen neben einer sorgfältigen Einarbeitung professionelles Werkzeug, moderne Kommunikationstechnik und Fahrzeuge für den flexiblen Einsatz in der Region.

Der aktuelle, hohe fachliche Wissensstand wird mithilfe von Qualifizierungen erreicht. Je nach Vorbildung und Berufserfahrung sind hier mehrmonatige Qualifizierungsmaßnahmen Teil der Weiterbildung.

Gesundheitsschutz

Nachhaltigkeit bezieht sich nicht nur auf Umwelt und Klima, sondern auch auf die Menschen. Ob Baustelle, Büro oder Logistikbereich: Die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter hat Priorität.
Geschultes Fachpersonal bestehend aus Sicherheitsfachkräften und Ersthelfern sind auf all unseren Baustellen anwesend, sodass potentielle Mängel, egal aus welchem Verantwortungsbereich, aufgezeigt und beseitigt werden. Werkzeuge, Leitern, Gerüste etc. werden stets geprüft. Unser Ziel ist die hundertprozentige Unfallfreiheit.

Ein ebenso wichtiger Punkt ist die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Die Work-Life-Balance ist für uns nicht nur ein Schlagwort. Mithilfe spezieller Inhouse-Seminare unterstützen wir Mitarbeiter.

Müttern und Vätern bietet ST Gebäudetechnik ausreichend Elternzeit sowie flexible Arbeitszeitmodelle, um im weiteren Tagesgeschehen die Fürsorge für den Nachwuchs zu garantieren. Wir haben zusätzliche Stellen geschaffen, um die gewohnt hohen Standards erhalten und gleichzeitig unsere Mitarbeiter in ihrer privaten Entwicklung unterstützen zu können.

Auch die aktive Gesundheitsvorsorge im eigenen Haus spielt eine große Rolle. Sport ist eine der wichtigsten krankheitsvorbeugenden Maßnahmen. Egal ob einseitige Anstrengungen auf der Baustelle oder im Büro: Abwechslungsreiche sportliche Betätigung ist das Fundament der Gesundheit bis ins hohe Alter. Aus diesem Grund haben wir in unserem Firmengebäude die Möglichkeit geschaffen, in einem eigenen Fitnessstudio zu trainieren. Alle Mitarbeiter haben jederzeit Zugang, auch am
Wochenende. Ergänzt wird das Angebot durch eine großzügig angelegte Saunalandschaft.

Nachhaltigkeit

Die Gebäudetechnik hat unmittelbaren Einfluss auf den Schutz der Umwelt und des Klimas, denn sie reguliert den Energieverbrauch von Gebäuden. Unser ingenieurwissenschaftliches Know-how und handwerkliches Geschick helfen, Energie beim Betrieb der Anlagen zu sparen, sodass der CO2-Ausstoß minimiert und die Umwelt geschützt wird.

Das Ziel eines jeden Bauvorhabens ist es, so wenig Energie wie möglich zu verbrauchen und diese aus regenerativen Quellen zu beziehen. Die verwendeten Materialien und Komponenten sollen umweltverträglich hergestellt werden und recyclebar sein.

30 Prozent des weltweiten Energieverbrauchs sind auf das Heizen, Lüften und Kühlen von Gebäuden zurückzuführen. Deshalb haben wir uns zum Ziel gesetzt, den Gebäudebestand energetisch zu sanieren und Neubauten mit energieeffizienten Anlagen auszustatten. Dafür setzen wir auf erneuerbare Energien.

Besonders stolz sind wir auf unser zertifiziertes Fachpersonal wie Energieberater, Passivhausplaner, Wärmepumpeninstallateure und BHKW-Spezialisten. Aufgrund unserer Erfahrungen können wir für jeden Anwendungsfall das richtige Konzept ausarbeiten.

Sponsoring

Soziale Verantwortung geht auch über das Unternehmen hinaus. Wir unterstützen lokale Sportvereine im Spitzen- sowie Breitensport, z.B. die Hochschul-Fußballmannschaft BA – Glauchau, und kleine soziale Projekte zur Stärkung und Entwicklung der Region und darüber hinaus.

Dazu gehört auch die Förderung von Sportvereinen mit speziellen Programmen für Beeinträchtigte und Jugendliche wie der SC Potsdam.

Sport ist die Grundlage für ein gesundes Leben und je mehr Möglichkeiten eine Region bietet, je vielfältiger das Angebot ist desto mehr Kinder und Jugendliche können ihre Freizeit abwechslungsreich gestalten. Das ist der Grund, warum wir als Unternehmen Sponsoring betreiben.

Notdienst

Wir sind 24h für Sie da!

Sie erreichen uns während der Betriebszeiten von 7:00 - 17:00 ( Fr. - 13:00) unter folgender Nummer:

0331 / 888 64 64

Außerhalb der Betriebszeiten wenden Sie sich bitte an die

030 / 85 007 9227